Die Koalition beschließt die Anhebung der Schwelle bei geringwertigen Wirtschaftsgütern

 

Die Koalition hat sich am 06.03.2017 auf die Anhebung der Schwelle für sog. geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) geeinigt. Statt bislang 410 Euro können künftig Anschaffungen wie beispielsweise Büromaterialen bis zu einem Wert von 800 Euro sofort abgeschrieben werden. Die Anhebung soll zum 1. Januar 2018 in Kraft treten.  Geringwertige Wirtschaftsgüter können bereits im Anschaffungsjahr voll abgeschrieben werden. Für diese entfällt die Pflicht der Führung in einem Anlagenregister sowie die Abschreibung über mehrere Jahre. Damit wird ein deutlicher Beitrag zur Entlastung der Unternehmen gewährleistet.


webdesign by beesign / wien
 webdesign by beesign / wien